Rückmeldungen zu meinen Angeboten


Über eine Rückmeldung zu meinen Kursen würde ich mich sehr freuen!

Ehrliche und konstruktive Kritik ist ebenso willkommen wie positive und motivierende Rückmeldungen. :-)

Kommentare: 10
  • #10

    Sara mit Ella (Sonntag, 18 April 2021 11:07)

    Tragetuchberatung telefonisch – es war einfach spitze

    Da unsere Tochter Ella nun 7 Monate ist, hatte ich nach einer Full-Bucket-Trage für unterwegs (Wochenmarktbesuche) und zu Hause (Nickerchen zwischendurch) gesucht.

    Nachdem ich viele Stunden damit verbracht habe, Forenbeiträge zu lesen, ich mich aber im Urwald der vielen Full-Bucket-Tragen nicht wirklich zurecht gefunden habe, brauchte ich einfach die Hilfe eines Profis: und da hab ich mich an Frau Benkert-Utz gewendet und das was die ideale Lösung. In unserem 30min Telefonat konnte ich unsere Überlegungen und bisherigen Erfahrungen teilen und habe von Frau Benkert-Utz als Mama und Physiotherapeutin so wertvolle Hinweise und Ratschläge zum Thema tragen erhalten, sodass ich gleich danach zwei Modelle bestellt und getestet habe. Und die perfekte Trage war dabei, welche ich vorab anhand der unbekannten Forenbeiträge eher ausgeschlossen habe. Jetzt nutzen wir die Tage mehrfach am Tag, Ella liebt es, nachdem wir sie von Anfang an im Tragetuch hatten, dass wir sie weiterhin in der Trage viel bei uns haben und klatscht vor Freude, wenn wir uns die Trage umschnallen – ich glaube, das ist das beste Feedback :-)

    Die Ratschläge und das Wissen, was uns Frau Benkert-Utz in diesem kurzen Telefonat mitgegeben hat, hat unsere bereits positive Meinung zum Thema Tragen gefestigt und uns als „junge Eltern“ mit ihrem Expertenwissen darin bestärkt, unser Kind zu Tragen.

    Dafür nochmal mein herzlichstes Dankeschön.

  • #9

    Melanie Rudolph (Mittwoch, 24 März 2021 21:13)

    Liebe Berit,
    zum ersten mal hast du ein online-Babykurs gegeben. Und das wurde ein voller Erfolg!
    Auch wenn wir nur wenige Teilnehmer waren hat es sich gelohnt und wir haben viel gelernt und mitgenommen.

    Vermutlich waren es so wenig Teilnehmer weil sich viele nicht an online Kurse im Allgemeinen wagen..
    Ich war Anfangs auch skeptisch ob das funktionieren kann.
    Mittlerweile bin ich aber sogar ein Fan davon geworden, diverse Kurse mit dem Laptop zu machen.
    Als frisch gebackene Mama liste ich hier mal ein paar pros und contras auf, um jedem der sich noch unschlüssig ist, die Entscheidung zu erleichtern :)

    + den Kurs kann man zu Hause in bequemen Klamotten machen-man braucht sich und das Baby nicht extra richten.

    + man hat alles zu Hause was man für sich und das kind braucht und muss nicht mühsam alle Sachen packen und Angst haben man vergisst was.

    +man kann seine to dos bis exakt 1 min vor kursbeginn erledigen und muss keine Fahrtzeit o.ä. einplanen.

    +wenn das Baby schlafen will kann man es einfach hinlegen

    +zur Zeot kann es häufiger vorkommen dass man mal in Quarantäne muss..da ist ein online Kurs eine willkommene Abwechslung!

    +wenn ein baby quengelig wird und schreit schält man sich einfach auf stumm. Somit stört man andere kursteilnehmer und Kursleiterin nicht und die Babys fangen nicht alle nacheinander ein schreikonzert an ;)

    +man ist nach dem Kurs gleich daheim und braucht keine Fahrtzeit einplanen

    +mit Skype super einfach über einen link der per Mail kommt. Man muss sich die App nicht mal runter laden.

    +wer sich nicht traut vor anderen zu singen, kann sich stumm schalten ;)



    -man lernt andere kursteilnehmer leider nicht richtig kennen

    -man muss beim ein oder anderen Massagegriff öfters mal nachhaken weil mans manchmal nicht genau erkennt.



    Ich hoffe, dass sich solche online Kurse auch nach Corona weiter etablieren, da sie für manche doch sehr erleichternd sein können.

    Würde jederzeit wieder ein Kurs bei dir belegen.

    Liebe Grüße
    Melanie

  • #8

    A.O. (Donnerstag, 09 Juni 2016 21:36)

    Wir möchten Dir noch einmal für die gute Trageberatung danken. Hat uns wirklich geholfen. Jonas lässt sich zwischenzeitlich in der Trage sehr gut tragen. Er ist am Flughafen sogar darin eingeschlafen und erst wieder im Flugzeug aufgewacht, als er aus der Trage hinaus musste. Auch das binden im Tragetuch klappt nun besser. Wir konnten ihn sogar in der Wickelkreuztrage ohne großen Aufstand tragen. Jetzt hoffen wir, dass er weiterhin so gut mitmacht, aber wir glauben er findet langsam seinen Gefallen daran getragen zu werden.
    ... Das Tragen passt jetzt immer besser. Gerade jetzt, wo Jonas mit dem Krabbeln begonnen hat, geniest er es auch mal seine Ruhe im Tuch zu finden. Und da ich auch immer sicherer geworden bin, ist er jetzt auch meistens ruhiger beim einbinden...

  • #7

    C. und T. mit Manuel (Donnerstag, 09 Juni 2016 21:35)

    Wir können die Tragetuchberatung sehr empfehlen. Schon vorher hatten wir uns die Doppelkreuztrage selbst beigebracht und auch oft verwendet, aber Berit machte uns aufmerksam auf ein paar Kniffe, die wir noch nicht wussten. Wir fanden es erstaunlich, wie eng gebunden werden muss und wie man das Tuch richtig auffächert, damit gut nachgezogen werden kann. Außerdem lernten wir noch die Wickelkreuztrage und den Hüftsitz mit kurzem Tuch. Beides sehr empfehlenswert! Jeder von uns konnte so seine Lieblingstrageweise herausfinden. Unser Baby liebt es nach wie vor, getragen zu werden und beobachtet entweder seine Umgebung aufmerksam oder schläft tief und fest.

  • #6

    E. Z. mit Christian (Donnerstag, 09 Juni 2016)

    Beim Kurs habe ich 2 verschiedene Arten gelernt wie ich das Tragetuch binde. Christian lässt sich gern darin herum tragen, er wiegt nur jetzt schon bald 8 kg... Besonders geschickt finde ich die doppelte Kreuztrage, das kann ich ja zu Hause wickeln, dann mit dem Auto weg fahren und ihn dann reinsetzen.
    Insgesamt habe ich beim Kurs einiges mitgenommen wenn wir Fragen stellen konnten und Erfahrungen ausgetauscht haben.

  • #5

    K. B. mit Alina (Donnerstag, 09 Juni 2016 21:34)

    Sowohl der Vortrag als auch der Babykurs ist auf alle Fälle weiterzuempfehlen.
    Hier wird man von Anfang an mit allem Wichtigen vertraut gemacht.
    Egal ob es ums Tragen geht, um die Entwicklung des Kindes, oder um den besten Umgang mit dem kränkelden Kind (Kranke Kinder gehören natürlich zum Arzt).
    Durch den Kurs im vertrauten Umfeld der bekannten Hebammenräume fiel es unserem Kind noch einfacher sich auf die Angebote einzulassen. Gerade auch das Zeigen und Üben der Tragetechniken machte uns den Einstieg und den Umgang im Alltag leichter. Ohne dieses Üben hätte ich mich sicher nicht ans Tragetuch getraut!

  • #4

    M.M. (Donnerstag, 09 Juni 2016 21:29)

    ... Vincent und ich fanden es toll verschiedene Reime und Singspiele zu lernen bzw. anzuwenden...

  • #3

    N.M. - Trageberatung (Dienstag, 12 April 2016 22:22)

    Hallo,
    ich wollte gerne mal noch eine Rückmeldung für den Tragetuch-Kurs abgeben. Mir hat der Kurs wirklich sehr gut gefallen und ich war total begeistert. Zudem finde ich es toll, wie auf persönliche Bedürfnisse eingegangen wird. Ich habe mir sofort ein Tragetuch gekauft und verwende aber auch den Didy Tai bzw. die MySol von Girasol im Wechsel. Zudem fand ich die Gespräche wirklich sehr hilfreich und ich denke sobald ich weitere Fragen habe werde ich mich jederzeit melden!.
    Vielen Dank für die tolle Unterstützung,
    N. M.
    P.S. Bitte melde dich, sobald du einen Krabbelkurs im Angebot hast.

  • #2

    R.H. - Babykurs (Dienstag, 12 April 2016 21:35)

    Daher melde ich mich nochmal kurz und möchte mich für den Kurs und deine vielen hilfreichen Tipps bedanken. Es war echt toll!

  • #1

    S.P. (Dienstag, 12 April 2016 21:34)

    ..der Kurs bei dir ist einfach nur spitze!! (Babykurs)

C. und T. mit Manuel - Tragetuchkurs

Wir können die Tragetuchberatung sehr empfehlen. Schon vorher hatten wir uns die Doppelkreuztrage selbst beigebracht und auch oft verwendet, aber Berit machte uns aufmerksam auf ein paar Kniffe, die wir noch nicht wussten. 

Wir fanden es erstaunlich, wie eng gebunden werden muss und wie man das Tuch richtig auffächert, damit gut nachgezogen werden kann. Außerdem lernten wir noch die Wickelkreuztrage und den Hüftsitz mit kurzem Tuch. Beides sehr empfehlenswert! 

Jeder von uns konnte so seine Lieblingstrageweise herausfinden. Unser Baby liebt es nach wie vor, getragen zu werden und beobachtet entweder seine Umgebung aufmerksam oder schläft tief und fest.

T. M. mit Robin - Vortrag, Tragtuchkurs und Babykurs

Das Tragetuch hatte ich mit ins Krankenhaus genommen. In der zweiten Nacht fing Robin mit dem Weinen an. Ich habe alles mögliche versucht, bin auch ohne Tragetuch den Krankenhausflur auf und ab gelaufen. Alles mit mäßigem Erfolg. Irgendwie hatte ich etwas Angst davor dieses kleine Wesen in das Tragetuch zu packen... (die Puppe war halt schon größer :-) ). 

Irgendwann dachte ich mir aber, jetzt hast du das Zuhause mehrmals geübt, also los... . 

Was soll ich sagen. Ich lief auf dem Flur 5 Meter und es war Ruhe. Ich ging dann noch den Gang auf und ab und unser Robin war eingeschlafen. Diese Erfahrung habe ich auch zu Hause gemacht. Wenn nichts mehr half, ab ins Tragetuch und gut. 

Mittlerweile klappt es wirklich super. Auch die Spaziergänge mit unseren Hunden sind toll! Leider hatte Robin jetzt einen Ausschlag bekommen, so dass ich ihn bei der Hitze nicht ins Tragetuch nehmen konnte (Schweiß). Der ist nun aber wieder weg und heute werden wir wieder losmarschieren.